So wird man Bundeskanzler

Zu meinen guten Vorsätzen für das Jahr 2018 gehört unter anderem auch (mal wieder) mehr zu bloggen. Es wäre nicht so, dass es nicht genügend Themen gegeben hätte. Tatsächlich habe ich mir hunderte Notizen über bloggenswerte Themen gemacht, diese aber nie zu Ende verschriftlicht. Vielleicht müsste ich noch mehr zu einem Rapid Blogging übergehen, aber das ist ein anderes Thema.

Wir beginnen mit einer Studie einer Gruppe Soziologen an der Uni Düsseldorf, die seit 2002 die Attraktivitätswerte deutscher Bundestagskandidaten bis hin zur Wahl im Jahre 2017 gemessen hat. Das Ergebnis:

Die physische Attraktivität ist die zweitwichtigste Personeneigenschaft der Kandidaten, nur der Bekanntheitsstatus der Spitzenpolitikerinnen und -politiker zeigte einen größeren Einfluss auf die Erst- und Zweitstimmenanteile.

Mit dieser hoffnungsvollen Erkenntnis starten wir in das neue Jahr, prost!

Gedankenspiel: Klimaschutz und Konsum

Ich erinnere mich noch gut an einen Vortrag, den ich mal in der Schule gehalten habe. Darin ging es um alternative Fahrzeugkonzepte, konkret um die damals aktuellen Entwicklungen eines emissionsfreien Wasserstoffautos von BMW. Es gab bereits Prototypen, der Stand der Technik klang ziemlich vielversprechend. Das müsste so in etwa vor 16, 17 Jahren gewesen sein. „Gedankenspiel: Klimaschutz und Konsum“ weiterlesen

Das Anthropozän – ein Vortrag von Harald Lesch an der Uni Bayreuth

»Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Sie, wenn Sie durch Deutschland fahren, kaum noch Insekten auf den Scheiben haben?« Harald Lesch war am 4. Juli 2016 in der Uni Bayreuth zu Gast um über das Anthropozän zu reden: dem Zeitalter der Erde, in dem die Menschen erstmals einen bleibenden Fußabdruck hinterlassen haben, sei es durch Klimawandel, Atomtests oder Plastikmüll. „Das Anthropozän – ein Vortrag von Harald Lesch an der Uni Bayreuth“ weiterlesen

Mit einfachen Mitteln Cholera bekämpfen

Nach dem Hurrikan »Matthew« gab es auf Haiti bereits 13 Todesopfer durch die Cholera; und es werden vermutlich noch weitere folgen. Tragisch, dass diese Krankheit immer noch so tödlich ist, obwohl sie seit 200 Jahren bekannt ist. Was kann man dagegen tun? „Mit einfachen Mitteln Cholera bekämpfen“ weiterlesen

Von YouTube und Herztransplantationen

Eigentlich wollte ich bloß wissen, wie man sich am besten einen Riss in der Hosentasche zunäht. Gibt man allerdings »Naht« bei YouTube ein, bekommt man zuallererst Lehrvideos zu chirurgischen Nähten. Eigentlich naheliegend, aber trotzdem so verrückt. Nicht nur, dass man dort lernen kann, wie man Socken strickt, Essen kocht, Häuser baut oder Autos repariert, jetzt kann man dank YouTube sogar fast schon Leben retten.  „Von YouTube und Herztransplantationen“ weiterlesen